Über uns:

Das EJF ist ein bundesweit tätiger sozialer Träger mit mehr als 4300 Mitarbeitenden und über 120 verschiedenen Einrichtungen der Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe, Altenhilfe, Flüchtlingshilfe und der Kindertagesbetreuung.

Der Kinder- und Jugendhilfeverbund „Eva Laube“ gehört zum Fachbereich Kinder- und Jugendhilfe des EJF. Der Verbund erstreckt sich von der Landeshauptstadt Potsdam, über den Landkreis Potsdam-Mittelmark, bis hin zur Stadt Brandenburg an der Havel. Neben 85 Plätzen in der stationären Jugendhilfe zeichnet sich der Verbund durch ein breit gefächertes Beratungsangebot, sowie unterschiedliche Angebote der Jugend- und Familienförderung aus.

 

Wir suchen Sie ab den 01.08.2019 in Teilzeit (20 h/Woche) als Krankheitsvertretung.

 

Das sind Ihre Aufgaben:

  • Beratung bei allgemeinen sozialen, sozialrechtlichen und persönlichen Fragen
  • Unterstützung bei der Beantragung von Leistungen nach den SGB II und XII, Wohngeld und Kinderzuschlag
  • Unterstützung bei der Realisierung von Leistungsansprüchen
  • Unterstützung bei der Überprüfung von Bescheiden gemäß SGB II und XII
  • Unterstützung bei der Beantragung von Stiftungsgeldern in finanziellen Notlagen
  • Vermittlung zu spezialisierten Beratungsstellen, Fachdiensten der Stadt Potsdam, Selbsthilfegruppen etc.

Das bringen Sie mit:

  • abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit oder Sozialpädagogik bzw. vergleichbare Abschlüsse
  • Kenntnis der einschlägigen rechtlichen Grundlagen SGB II und XII
  • positive Einstellung gegenüber rat- und hilfesuchenden Menschen
  • Kenntnis über bestehende Hilfeangebote, Netzwerke und Behördenstrukturen
  • ausgeprägte soziale Fähigkeiten wie Belastbarkeit, Flexibilität, Konfliktfähigkeit, Teamgeist, Freundlichkeit usw.
  • Berufserfahrung in der Beratung im sozialen Bereich sind erwünscht

Das erwartet Sie:

  • attraktive, tarifliche Vergütung nach AVR DWBO und Jahressonderzahlung
  • zusätzliche Altersabsicherung durch den Arbeitgeber (EZVK)
  • Mehrurlaub über den gesetzlichen Vorgaben
  • Kinderzuschläge und vermögenswirksame Leistungen
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • kollegialen Austausch und hohe Vernetzung innerhalb des Trägers und der Fachbereiche
  • Möglichkeit zur unternehmensinternen Fort- und Weiterbildung an der EJF-Akademie
  • Anspruch auf einen Betreuungsplatz in einer EJF-Kindertagestätte
  • regelmäßige Betriebsausflüge und Mitarbeiterevents
  • gesundheitliche Fürsorge in Form von Kooperationen mit Fitnesseinrichtungen, Lauftreffs, etc.

Darüber hinaus:

  • regelmäßige Supervision

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Carola Aguerd, Bereichsleitung ambulante Hilfen & Jugend- und Familienförderung unter der Rufnummer 0160 915 767 19 gern zur Verfügung.