Über uns:

Das EJF ist ein bundesweit tätiger sozialer Träger mit mehr als 4300 Mitarbeitenden und über 120 verschiedenen Einrichtungen der Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe, Altenhilfe, Flüchtlingshilfe und der Kindertagesbetreuung.

 

Der Lebensraum Ahornweg in Berlin-Köpenick ist eine Wohngruppe, in der acht Erwachsene mit einer geistigen Behinderung und Autismus-Spektrum-Störung leben, die erforderliche Assistenzleistungen der Eingliederungshilfe nach dem SGB XII erhalten.

 

Wir suchen Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Teilzeit (30 h/Woche), unbefristet.

Das sind Ihre Aufgaben:

  • lebenspraktische und pädagogische Assistenz und Begleitung in der Alltagsgestaltung
  • sinnvoll koordinierte pädagogische und soziale Maßnahmen und Erkenntnisse zur Unterstützung der Bewohner, um ein möglichst selbstbestimmtes und selbstgestaltetes Leben zu ermöglichen
  • Nachtdienst inkl. der Wochenenden, hier vor allem Betreuung und Begleitung in den Morgen- und Abendstunden

Das bringen Sie mit:

  • abgeschlossene Fachausbildung als Heilerziehungspfleger oder Erzieher (m/w/div)
  • Engagement, Empathie und Verbindlichkeit
  • Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung und eine positive Lebenseinstellung
  • Fähigkeit zur selbstständigen und zur Teamarbeit

Über uns:

  • attraktive, tarifliche Vergütung nach AVR DWBO und Jahressonderzahlung
  • zusätzliche Altersabsicherung durch den Arbeitgeber (EZVK)
  • Mehrurlaub über den gesetzlichen Vorgaben
  • Kinderzuschläge und vermögenswirksame Leistungen
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • kollegialen Austausch und hohe Vernetzung innerhalb des Trägers und der Fachbereiche
  • Möglichkeit zur unternehmensinternen Fort- und Weiterbildung an der EJF-Akademie
  • Anspruch auf einen Betreuungsplatz in einer EJF-Kindertagestätte
  • regelmäßige Betriebsausflüge und Mitarbeiterevents
  • gesundheitliche Fürsorge in Form von Kooperationen mit Fitnesseinrichtungen, Lauftreffs, etc.

Darüber hinaus:

  • Zeitzuschläge
  • sehr gutes Team
  • interne Fachkraft zur Prävention und Deeskalation steht zur Verfügung

 

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Christoph Knappe, Bereichsleiter, unter der Rufnummer (030) 92 903 497 gern zur Verfügung.